Livsglaedjen


<3

Passender Rahmen.

Passender Rahmen.

Kommen wir zu dem Artikel den ich eigentlich schon von Anfang an schreiben wollte. Denn im selben Zeitraum in dem mir auffiel, dass ich ja eigentlich durchaus ein Ziel im Kopf habe, habe ich auch jemandem in mehreren Sprachnachrichten zusammengefasst was die letzten Monate in der Reha und seitdem so passiert ist. 

Alle Tassen im Schrank.

Alle Tassen im Schrank.

40 Stunden nachdem mein Körper am letzten Mittwoch ausgestiegen ist (also Freitag) und mein aufgeregtes Hirn alleine gelassen hat, dachte ich, ich hätte sie endlich wieder alle beisammen. Tatsächlich hat es bis Samstag Nacht gedauert, bis ich mich wirklich wieder vollständig funktionsfähig gefühlt habe. 

Leerlauf.

Leerlauf.

Morgen muss ich in dieses Draußen und ich mag nicht. Und weil ich nicht mag, mag ich jetzt auch nicht ins Bett gehen, weil dann ist ja Morgen. Aber je länger ich wach bleibe desto schlechter wird meine Laune. Das mag ich auch nicht. 

Hirn wach. Körper müde. 2.0

Hirn wach. Körper müde. 2.0

Boah war ich gestern angepisst. Aber es ist eigentlich nicht mein innerer Anspruch das Geschreibel von gestern jetzt so stehen zu lassen. Und weil ein einfaches Editieren ja nicht auffallen würde, versuche ich das dann jetzt doch noch mal genauer zu erläutern was ich eigentlich sagen wollte... Bilder von schlafenden Katzen für Cover habe ich ja zum Glück genügend zur Verfügung :D

Hirn wach. Körper müde. Speichern doof.

Hirn wach. Körper müde. Speichern doof.

Hab einen nicht mal allzu langen Text dazu geschrieben, dass mein Hirn gerade voller Motivation Dinge tun möchte, aber mein Körper einfach Nö sagt. War fertig. Beim Speichern dann Fehlermeldung. Jetzt sag ich Nö... weil halt müde. Gute Nacht.